Der Hams­ter­dri­ve und die Hams­ter­ein­hei­ten

Genau wie Käpt’n Port­crash ist ihr Schiff ein Mys­te­ri­um an sich.

Es ist völ­lig unklar, wo es sei­nen Hei­mat­ha­fen hat oder wer es gebaut und ent­wor­fen hat. Klar ist nur, dass es zwar aus­sieht wie ein Stan­dard-Segel­schiff für han­dels­üb­li­che Pira­ten, aber bis oben­hin voll­ge­stopft ist mit Wun­der­wer­ken der Tech­nik und hoch­wis­sen­schaf­ti­chen Dings­bum­sen.

Neben den nor­ma­len Segeln hat Käpt’n Port­crash zum Bei­spiel noch einen ande­ren Antrieb ein­ge­baut: Den Hams­ter­dri­ve!

Der Hams­ter­dri­ve ist ein höchst effek­ti­ver Antrieb, der das Schiff nicht nur über das Was­ser, son­dern auch in fer­ne Gala­xi­en brin­gen kann.

Jeder Pirat hat natür­lich sei­ne eige­ne Kajü­te mit einer kusche­li­gen Koje oder einer chil­li­gen Hän­ge­mat­te, einem Bull­au­ge mit Aus­blick auf die wei­te See (auch bei Kajü­ten ohne Bull­au­ge) und einem Anschluss an das aus­ge­klü­gel­te Dosen­te­le­fon­sys­tem, mit dem die Crew­mit­glie­der sich schnell unter­ein­an­der errei­chen kön­nen.

Der sagen­haf­te, ver­rück­te und völ­lig nach­hal­ti­ge Antrieb von Käpt’n Port­crashs Pira­ten­schiff, der Hams­ter­dri­ve, bringt die Crew in einer irren Geschwin­dig­keit durch Raum­zeit­stru­del, über Dau­er­wel­len, auf fer­ne Pla­ne­ten oder vor­bei an ner­vi­gen Son­tags­seg­lern.

Er hat vier ver­schie­de­ne Leis­tungs­stu­fen – Flausch, Hyper­flausch, Plüsch und Tur­bo­plüsch- die jeweils mit unter­schied­li­chen Pro­zent­zah­len ange­wählt wer­den kön­nen.

Wer von euch aller­dings jetzt denkt, dass man bei 0,3% Leis­tung im Flau­sch­mo­dus noch gemüt­lich eine Fisch­fi­ka­del­le mamp­fen kann, der hat sich geirrt: Bereits auf kleins­ter Leis­tung haut es einen aus den See­mans­so­cken.

Eine Fahrt bei vol­ler Leis­tung ist also nur etwas für gestan­de­ne Welt­raum­schiffs­pi­ra­ten und sogar denen wird manch­mal noch leicht flau im Magen…

Hams­ter­ein­hei­ten – der leicht schrä­ge und ziem­lich selt­sa­me Treib­stoff für den Hams­ter­dri­ve.

Eine Hams­ter­ein­heit ist unglaub­lich leis­tungs­stark, 100%ig nach­hal­tig, emis­si­ons­los und ent­steht immer dann, wenn ein coo­les Kind beim Ler­nen total viel Spaß hat.

Der Hams­ter­dri­ve ist in der Lage, die im Uni­ver­sum umher­schwir­ren­den Hams­ter­ein­hei­ten zu erken­nen und in den Haupt­an­trieb ein­zu­spei­sen.

Wie das genau funk­tio­niert, wis­sen wir nicht. Ihr könn­tet Käpt’n Port­crash fra­gen aber die hält dann meis­tens stun­den­lan­ge, hoch­tech­ni­sche Abhand­lun­gen bei denen man sowie­so nur höchs­tens die Hälf­te ver­steht bevor man ein­fach ein­pennt vor lau­ter Ver­wir­rung.